Rumänien Info - Partnerländer von Rumänien

 

Regionen in Europa und weltweit

Deutschland
Deutschland ist das bevölkerungsreichste Land der EU. Es erstreckt sich von der Nordsee und der Ostsee im Norden bis hin zu den Alpen im Süden und wird von einigen der größten Flüsse Europas – wie dem Rhein, der Donau und der Elbe – durchzogen. Deutschland ist eine Bundesrepublik. Für die Gesetzgebung sind auf nationaler Ebene der Bundestag, dessen Mitglieder für vier Jahre vom Volk gewählt werden, und der Bundesrat, der sich aus 69 Vertretern der 16 Bundesländer zusammensetzt, zuständig. Als Folge des Zweiten Weltkriegs wurde Deutschland in den demokratischen Westteil und den sozialistischen Ostteil (Deutsche Demokratische Republik) geteilt. Die Berliner Mauer wurde zum Symbol dieser Teilung. Im Jahr 1989 fiel die Mauer, und ein Jahr später wurde Deutschland wiedervereinigt. Deutsch ist die am stärksten verbreitete Erstsprache in der Europäischen Union. Deutschland hat die drittgrößte Wirtschaft der Welt. Hier werden Kraftfahrzeuge, Produkte der Feinmechanik, elektronisches Zubehör und Kommunikationsausrüstung, chemische und pharmazeutische Erzeugnisse sowie viele andere Produkte hergestellt. Beträchtliche Investitionen deutscher Unternehmen sind in die mittel- und osteuropäischen Länder geflossen, die 2004 der EU beigetreten sind. Deutschland ist die Heimat von Johann Sebastian Bach, Ludwig van Beethoven, Johannes Brahms und Richard Wagner, die neben anderen die klassische Musik in Europa bereichert haben. Zum großen kulturellen Erbe Deutschlands zählen auch die Dichter und Denker Luther, Goethe, Schiller, Nietzsche, Kant, Brecht und Thomas Mann. Das Brandenburger Tor in Berlin Deutschland ist der zweitgrößte Hopfenproduzent weltweit und für seine guten Biere bekannt. Darüber hinaus befinden sich in den Tälern von Mosel und Rhein zahlreiche Weinanbaugebiete. Der Immobilienmarkt in Deutschland hat seit vielen Jahren keine Preissteigerungen erfahren. Daher ist es durchaus überlegenswert, in Deutschland eine Immobilie zu erwerben. Wegen der bekannten Problematik im Bereich der Festvermietung bezüglich eines ausgeuferten Mieterschutzes ist besonders der Sektor der Ferienimmobilien zu beachten. Bei Urlaubsvermietungen gibt es keine Risiken in Bezug auf Kündigungsfristen. Relativ kleine Urlaubsimmobilien lassen sich auch in Zukunft sicherlich gut vermieten, da die Nachfrage durch Urlauber, die alleine oder zu zweit verreisen zunehmen wird. Der Einsatz eigenen Kapitals hält sich bei einer kleinen Ferienwohnung in Grenzen und die Finanzierung ist im Sektor kleinerer Einheiten leichter zu bewerkstelligen.