Rumänien Info - Partnerländer von Rumänien

 

Regionen in Europa und weltweit

Spanien

Hochplateaus und Bergzüge wie die Pyrenäen und die Sierra Nevada dominieren das spanische Festland. Hier entspringen mehrere große Flüsse wie der Ebro, der Duero, der Tagus und der Guadalquivir. Die ebenfalls zu Spanien gehörenden Balearen liegen vor der Küste des Festlandes im Mittelmeer und die autonomen Kanarischen Inseln vor der afrikanischen Küste. Spanien ist eine konstitutionelle Erbmonarchie und hat ein Zweikammer-Parlament (Cortes). In der Verfassung von 1978 sind sprachliche und kulturelle Vielfalt in einem vereinigten Spanien als Werte verankert. Das Land ist in 17 autonome Regionen gegliedert, die jeweils eigene direkt gewählte Regierungen haben. In Katalonien, dem Baskenland und in Galicien haben die Regionalsprachen den Status von Amtssprachen – neben der Staatssprache Spanisch, die auch das Kastilische genannt wird. Neben dem gut entwickelten Dienstleistungssektor und dem verarbeitenden Gewerbe spielen in Spanien die Landwirtschaft (insbesondere der Obst-, Gemüse-, Oliven- und Weinanbau) sowie der Tourismus eine wichtige Rolle. Von Velázquez im 17. Jahrhundert über Goya im 18. und 19. Jahrhundert bis Picasso, Dalí und Miró im 20. Jahrhundert – Spanien hat zu jeder Zeit bedeutende Künstler hervorgebracht. In der ganzen Welt bewundert man Musik und Tanz des spanischen Flamenco, und in der modernen europäischen Literatur kommt man an Cervantes Novelle Don Quixote nicht vorbei. Spanische Filmregisseure wie Pedro Almodóvar, Alejandro Amenábar und Luis Buñuel wurden international ausgezeichnet. Die spanische Küche ist für Paella (Reisgericht mit Huhn, Meeresfrüchten und Gemüse), Tortilla (Omelette mit Kartoffeln) und Sangria (Rotweingetränk mit Obststücken) bekannt.